Für Lennox Lehmann war die Sommerpause etwas kürzer, als für die anderen Fahrer der World Supersport 300. Mit seinen Starts in der IDM Supersport 300 wählte Lennox das beste Training für einen Rennfahrer – Training unter Rennbedingungen. Vor gut drei Wochen ging es für den Fahrer des Freudenberg KTM – Paligo Racing Teams nach Most und kommendes Wochenende geht es nach Schleiz. Des Schleizer Dreieck ist der älteste Straßenrundkurs Deutschlands. Eine Strecke mit Tradition.

Die dreiwöchige Sommerpause zwischen den beiden IDM Läufen ließ der junge Dresdner nicht ungenutzt verstreichen. Einerseits mit einem erfolgreichen Gaststart bei der PITBIKE Open Challenge Anfang Juli am Harzring, wo Lennox Lehmann auch als Mentor für die Nachwuchstalente vor Ort fungierte. Mit seiner Erfahrung konnte er den jungen Nachwuchstalenten Rede und Antwort stehen.

Zudem absolvierte er ein speziell auf ihn abgestimmtes Sportprogramm, um auch während der Pause weiter optimal an seiner Physis zu arbeiten. Dabei unterstützen ihn die ADAC Stiftung Sport und Fit on Grid von Stefan Osman-Reinkens. Damit sollte der junge KTM Fahrer für die kommenden Wochenende bestens gewappnet sein. Denn direkt nach dem IDM Lauf in Schleiz geht es wieder nach Most, dieses Mal aber mit der World Supersport 300.

Lennox Lehmann (Freudenberg KTM – Paligo Racing): „Ich habe die Pause in der World Supersport 300 optimal genutzt, fühle mich fit und freue mich nun total auf Schleiz und direkt im Anschluss auf Most. Zwei „Heimrennen“ innerhalb einer Woche. Das wird mega“

Kommentiert und folgt mir bitte auf meinen Social-Media-Kanälen ...

Neueste Beiträge