Am vergangenen Wochenende stand der Saisonauftakt der IDM auf dem Sachsenring an. Mit dabei war auch Lennox Lehmann. Mit seinen Starts wird der Freudenberg KTM – Paligo Racing Fahrer an aktuell vier von sieben Veranstaltungen teilnehmen. Die IDM ist ein gern genutztes zusätzliches Training in der laufenden Saison in der Weltmeisterschaft. Ebenso wie Lennox Lehmann nutzte auch sein Teamkollege aus der World SSP 300 Dirk Geiger die zusätzliche Trainingseinheit unter Rennbedingungen. Das Freudenberg KTM – Paligo Racing Team ging mit fünf Piloten (Dustin Schneider, Walid Khan, Phillip Tonn, Dirk Geiger, Lennox Lehmann) am Sachsenring an den Start.

Der Freitag stand für Lennox Lehmann ganz im Zeichen des Testens. Es sollten neue Abstimmungen (Fahrwerk) für die Weltmeisterschaft gefunden werden. Die beiden Trainingseinheiten hatten also nicht die Aufgabe, gute Zeiten zu erzielen, sondern sollten in erster Linie Erkenntnisse für die World SSP 300 liefern. Umso positiver war, dass Lehmann gute Zeiten einfuhr. Das Gefühl für das Motorrad und die Reifen war sehr gut. Im zweiten freien Training gelang ein guter zweiter Platz, was zuversichtlich für den nächsten Stopp der World SSP 300 stimmte.

Ab Samstag wurde sich dann ganz auf die IDM konzentriert. Nach den beiden Qualifyings stand für Lennox Lehmann mit 1:32.360 sec. der fünfte Startplatz fest. Eine gute Position, um in die Rennen zu gehen. Das erste Rennen der IDM Supersport 300 am Samstagnachmittag war ein Schaulaufen für die Fahrer des Freudenberg KTM -Paligo Racing Teams. Mit Lennox Lehmann, Dirk Geiger, Dustin Schneider um im späteren Rennverlauf auch Walid Khan dominierten die KTM Fahrer der Führungsgruppe. Wie in der kleinsten Klasse der IDM üblich, kam es zu ständigen Positionswechseln in der Führungsgruppe. Im letzten Renndrittel ergriff Dustin Schneider seine Chance und fuhr am Ende seinen ersten IDM Sieg überhaupt ein. Lennox Lehmann überfuhr trotz technischer Herausforderung (defekte Lambdasonde) als Siebenter den Zielstrich.

Am Sonntag hielt sich Lennox Lehmann lange in der Führungsgruppe zurück. Der KTM Pilot beobachtete seine Gegner und nutzte zum besten Zeitpunkt seine Chance, sich auf die vorderen Plätze zu schieben. Lennox Lehmann schob sich zu Beginn der letzten Runde auf Rang zwei vor. In einer atemberaubenden letzten Runde konnte Lennox seine zweite Position halten und nahm zum ersten Mal in der IDM Saison 2023 auf dem Podium Platz. Ein guter Abschluss des Saisonauftaktes der IDM am Sachsenring.

Lennox Lehmann (Freudenberg KTM – Paligo Racing): “Platz 2 tut wirklich gut. Für mich auf jeden Fall ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Mit den neuen Erkenntnissen vom Wochenende freue ich mich schon auf das nächste Rennen in der Weltmeisterschaft.”

Kommentiert und folgt mir bitte auf meinen Social-Media-Kanälen ...